Anschrift Sportplatz: Rendsburger Str. 59 - 24794 Borgstedt.

meister2018

Hans Sarpei: Wichtige 3 Punkte mit Prominenter Unterstützung

Erst war es eine Idee, dann ein Traum und dann waren sie wirklich da! Hans Sarpei mit seinem Team Marek und Meti - bekannt aus der Fußball-Doku "Hans Sarpei, das T steht für Coach".
Das wir in dieser Saison Probleme haben ist ganz offensichtlich, als Aufsteiger in die Landesliga Schleswig zahlen wir Woche um Woche sehr viel Lehrgeld. Da kam die Idee sich bei Hans Sarpei zu melden, damit er uns ein wenig wachrüttelt.
Und letzte Woche war es endlich soweit: In der Vorbereitung auf das Spiel gegen FSG Goldebek/Arlewatt kamen Hans, Marek und Meti und übernahmen das Kommando - und das ganz anders als die Mädels sich das vorgestellt haben.

Ein komplett anderer Stil, kein Raum zum Meckern und wenn es doch dazu kam (wer kennt es nicht?), kam auch postwendend eine Ansage die sich gewaschen hat. Mit einer Pfeife und konsequenten Ansagen wurde Donnerstag, Freitag und Samstag trainiert und das jeweils ca. zwei Stunden. Was das hieß wurde den Mädels schnell klar - hartes Training durch und durch. Und das immer mit einer Kamera vor dem Gesicht. Alles wurde aufgenommen, jeder noch so kleine Fehler wurde analysiert und korrigiert. Es entstanden wunderbare Aufnahmen und für die Mädels, unsere Trainer und Betreuer war es ein absolutes Erlebnis. Auf einmal wurde deutlich was tatsächlich in der Mannschaft steckt - alle waren überrascht, am meisten aber die Mädels selbst.

IMG 0282Am Samstag, bei der dritten intensiven Trainingseinheit sah Hans sich in der Pflicht den Mädels den Kopf zu waschen - nach einer Übung war die eine oder andere an ihre Grenzen gelangt und da knirschte es dann ein „bisschen“. Es folgte ein Tritt in den A****, genau zum richtigen Zeitpunkt. Danach wurde noch taktisch und individuell gearbeitet.

Später trafen sich dann das Produktions- und das Organisationsteam mit den Trainern bei Da Giannis zum Gedankenaustausch. Gianni ist ja dafür bekannt, dass es immer ein Erlebnis bei ihm ist und so wurde es ein entspannter runder Abend.
Hans und Marek stellten unseren Trainern viele Fragen und es wurden gleich fünf Variationen der Aufstellung ausgearbeitet. Das letzte Wort hatte allerdings Hans.

Am Sonntag wurde uns zum Spiel die taktische Ausrichtung und die endgültige Aufstellung von Hans mitgeteilt. Es gab einige Überraschungen und - völlig verständlich - einige lange Gesichter. Aber wie sagte Hans so schön: "Der Trainer ist verantwortlich und der Trainer hat das letzte Wort".
Es geht nicht um die einzelne Spielerin sondern um das gesamte Team – das wurde hier noch einmal deutlich.

Die Ansprachen vor dem Spiel von Hans und vor allem von Marek waren sensationell. Die Zuschauer, die am Fenster zur Kabine standen, zuckten zusammen, denn das was Marek da los ließ war unbeschreiblich. Der Gesichtsausdruck von den Mädels war unbezahlbar. Aber all das, was in diesen vier Tagen passiert ist war perfekt, alle waren hochmotiviert und zu 100% vorbereitet ging es in dieses wichtige Spiel.

Vor knapp 300 Zuschauern wurde das Spiel vom Schiedsrichter Sönke Rebehn angepfiffen. Wir legten ordentlich los und setzten die FSG von Anfang an unter Druck. In der 6. Minute schoss Nadine, nach einer tollen Kombination im Mittelfeld, das 1:0 – Wahnsinn! Eigentlich sind wir dafür bekannt in den ersten 10 Minuten mindestens ein Gegentor zu kassieren. Diesmal lief es aber ganz anders. Ballsicher kontrollierten wir den Gegner. Es wurde Chance um Chance erspielt – allerdings ohne das 2:0 zu schießen.
Die FSG kam besser ins Spiel und konnte sich ein wenig von unserem Druck befreien. Nach einer Ecke fiel - etwas überraschend - der Ausgleich durch einen sehenswerten Kopfball.

Hans, Marek und Meti peitschten die Mädels nach vorne, gaben immer wieder Anweisung und motivierten alle weiter ihr Bestes zu geben.
Alle wuchsen komplett über sich hinaus, aber Jenny und Alicia müssen hier einmal gesondert erwähnt werden – die beiden brachten in diesem Spiel eine hammermäßige Leistung!
Wir machten weiter Druck und erspielten uns die eine oder andere Chance. In der 38. Minute war es dann endlich soweit: Nina schoss das viel umjubelte 2:1.
Das war genau der richtige Zeitpunkt um die FSG mit einem Rückstand in die Pause zu schicken.

In der Halbzeitpause durften - sehr zum Leidwesen unser Ersatzspieler - nur die ersten 11 mit in die Kabine. Hans beorderte alle Ersatzspieler auf das Feld um sich warm zu machen. Das war schon etwas komisch, aber im Endeffekt richtig. Konzentriert wurde mit jeder einzelnen Spielerin die erste Halbzeit analysiert, jeder noch so kleine Fehler wurde besprochen. Hans war sehr emotional. Irgendwas muss es aber bewirkt haben - hochmotiviert kamen wir aus der Halbzeit und wir machten von Anfang an wieder Druck. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit ließen wir aber in der Defensive (fast) gar nichts mehr zu. In der 58. Minute krönte Alicia ihre sensationelle Leistung mit einem tollen Pass in die Tiefe, den Nina, wie von Hans im Training angesprochen, zum 3:1 abschloss.

IMG 0283Nun war der Wille der FSG gebrochen. Wir beherrschten Ball und Gegner. In der 53. Minute wurde Melli für Luisa eingewechselt, es folgten die Wechsel Magda für Anja in der 58. Minute und Janine für Nina in der 66. Minute. Alle drei Neuen machten auf der rechten Seite ordentlich Alarm. Melli war es dann auch die in der 90. Minute das 4:1 vorbereitete. Sarah, die in der 78. Minute für Jenny ins Spiel kam, konnte den Ball vor der Torhüterin ins leere Tor schieben.
Nach zwei Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das Spiel endlich ab. Was dann kam war pure Freude – nach einer letzten emotionalen Ansprache und Abschiedsworten von Hans, Marek und Meti konnte ordentlich gefeiert werden! Ja, es waren nur 3 Punkte und ja, es gibt noch viel zu tun. Aber was wir alles in diesen 4 Tagen erlebt und gelernt haben kann uns keiner mehr nehmen. Und wir werden hoffentlich lange davon zehren. Wir müssen da weiter machen wo Hans aufgehört hat und wenn das klappt können wir die Klasse halten - das ist unser Ziel.
Hans hat allerdings angekündigt, dass er wiederkommt wenn wir es nicht schaffen sollten und alle den Stern und den Esel machen müssen (kleiner Insider ????)!

Alles in allem war es perfekt - wir nehmen viel mit und werden uns an die mahnenden Worte der drei Top-Trainer hinter die Ohren schreiben.

Mit dabei waren: Christina, Anni, Anja, Alicia, Anni, Finja, Jenny, Lena, Luisa, Nicole, Nina, Nadine, Melli (53. Min.), Janine (6. Min.), Magda (58. Min.) und Sarah (78. Min.). Vivi und Laura-Jo blieben leider ohne Einsatzzeiten.

 

IMG 2373
IMG 2401
IMG 2438
IMG 2466
IMG 2489
IMG 2495
IMG 2506
IMG 2535
IMG 2541
IMG 2550
IMG 2581
IMG 2593
IMG 2600
IMG 2607
IMG 2612
IMG 2617
IMG 2663
IMG 2673
IMG 2728
IMG 2751


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Informationen zum Datenschutz Ok